Leistungen:

–  Hausärtzliche Versorgung
–  Gesundheitsvorsorge
–  Krebsvorsorge (Männer)
–  Impfberatung und Impfungen
–  EKG und Belastungs-EKG
–  Langzeit-Blutdruckmessung
–  Ultraschalldiagnostik
–  Schilddrüsenfunktionsdiagnostik
–  Lungenfunktionsprüfung
–  Labordiagnostik
–  Enddarmdiagnostik und -Therapie
–  DMP (Disease Management Programme)
–  Psychosomatische Grundversorgung

Wunschleistungen:

–  Erweiterter Gesundheits-Check
–  Reisemedizin
–  Naturheilverfahren

 


Unsere Leistungen im Detail:

 

Hausärtzliche Versorgung

Natürlich liegt uns eine gute hausärztlicuhe Betreuung sehr am Herzen. Dabei verstehen wir uns noch als Hausärzte im "alten Sinne", da wir auch den familiären und persönlichen Hintergrund unserer Patienten mit berücksichtigen und Sie über einen langen Zeitraum begleiten können. In unserer Prahxis in Hamburg Lokstedt sorgen wir für eine persönliche Praxisatmosphäre damit Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen

 

Gesundheitsvorsorge

Von den Krankenversicherungen wird im Rahmen der Gesundheitsvorsorge ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre eine "Gesundheitsuntersuchung" angeboten, welche eine Erhebung der Krankengeschichte, eine körperliche Untersuchung, die Bestimmung von Gesamtcholesterin und Zuckerspiegel im Blut sowie eine Urinuntersuchung beinhaltet.

 

Krebsvorsorge (Männer)

Ab dem 45. Lebensjahr wird eine jährliche Krebsvorsorgeuntersuchung durch die GKV unterstützt. Ab dem 50. Lebensjahr auch zusätzlich mit einer Stuhluntersuchung auf verstecktes(okkultes) Blut. Ab dem 55.Lebensjahr wird eine Darmspiegelung zur Darmkrebsvorsorge empfohlen.

 

Impfberatung und Impfungen

Impfberatungen werden bei uns standardmäßig zum „check up 35“ angeraten und angeboten. Standardimpfungen  werden jedem Kind und Erwachsenen in Deutschland empfohlen. Sie sind ein wesentlicher Beitrag zu einem gesunden Leben. Die STIKO (Ständige Impfkomission) spricht von Impfungen mit "breiter Anwendung und erheblichem Wert für die Gesundheit der Bevölkerung". In der Kindheit wird der Impfstatus im Rahmen der U-Untersuchungen kontrolliert aber auch Erwachsene sollten auf einen vollständigen Impfstatus achten. Lassen Sie alle 10 Jahre Ihren Impfschutz gegen Tetanus und Diphtherie auffrischen sowie Ihren Impfschutz gegen Keuchhusten, Polio und Masern überprüfen. Außerdem sollten sich alle Personen ab 60 Jahre, chronisch kranke Patienten, Menschen mit viel Personenkontakt (Pflegepersonal, Lehrer) vor der Virusgrippe (Influenza) und Personen ab 60 Jahre vor Pneumokokken-Infektionen (verursachen u.a. Lungenentzündung) durch die entsprechenden Impfungen schützen. Beide Impfungen können gleichzeitig gegeben werden, wobei die Grippeimpfung jeden Herbst erneuert werden sollte. 

 

EKG und Belastungs-EKG

Das EKG bezeichnet die Aufzeichnung der elektrischen Aktivität aller Herzmuskelfasern des Herzens. Mittels dieser Untersuchung kann die Herzfrequenz (Bradykardie/ Tachykardie), der Herzrhythmus (regelmäßig/ unregelmäßig) und die Aktivität der Herzvorhöfe und Herzkammern abgelesen werden. Für die Diagnostik von Herzrhythmusstörungen wie Extraschläge des Herzens aber auch Störungen der Erregungsleitung und -ausbreitung (Schenkelblock/ AV-Block) ist das EKG ebenso unverzichtbar wie zur Diagnose eines möglichen Herzinfarktes Das Belastungs-EKG wird bei Verdacht auf Durchblutungsstörungen des Herzmuskels durchgeführt. Erste Anzeichen für Verengungen der Herzkranzgefäße lassen sich so diagnostizieren. Außerdem können unter Belastung auftretende Herzrhythmusstörungen entdeckt und eine medikamentöse Blutdruckeinstellung kontrolliert werden. 
Der Patient sollte für diese Untersuchung bequeme Kleidung, festes Schuhwerk und ein kleines Handtuch mitbringen.

 

LANGZEIT-BLUTDRUCKMESSUNG

Da ein Bluthochdruck ein Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall ist, sollte er regelmäßig überprüft werden. Bei der Langzeitblutdruckmessung wird mittels einer Oberarmmanschette, die an einen Rekorder angeschlossen wird, der Blutdruck eines Patienten über einen Zeitraum von 24 h gemessen. Bei Verdacht auf das Vorliegen eines Bluthochdrucks oder zur Kontrolle einer bestehenden medikamentösen Blutdruckeinstellung ist diese Untersuchung sinnvoll. Sie gibt einen guten Überblick über das Blutdruck-Tagesprofil des Patienten, denn so mancher Patient ist bei der Blutdruckmessung in der Praxis aufgeregt und die gemessen Werte spiegeln nicht die tatsächliche Situation wieder.

 

Ultraschalldiagnostik (Bauchorgane/Schilddrüse)

Die Abdomensonografie ist die Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane (Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase, Nieren, Milz, Darm, Gefäße und Lymphknoten). Sie wird angewandt im Rahmen der Vorsorge, aber auch bei unklaren Beschwerden im Bauchraum. Entzündliche Veränderungen aber auch gut- und bösartige Erkrankungen ( Zysten, Tumore) an den Organen können diagnostiziert werden. Für die Untersuchung sollte der Patient nüchtern sein, um eine bessere Beurteilung der Organe zu ermöglichen. Die Schilddrüsensonografie ist die Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse. Entzündliche Veränderungen (Hashimoto- Thyreoiditis) aber auch strukturelle Veränderungen (Zysten, Knoten) können diagnostiziert werden. Die Untersuchungen haben für den Patienten keine Strahlenbelastung.

 

SCHILDDRÜSENFUNKTIONSDIAGNOSTIK

Zusätzlich zur Sonographie der Schilddrüse gehört die Kenntnis und Durchführung der entsprechenden Labor- und Funktionsdiagnostik.

 

Lungenfunktionsprüfung

Die Lungenfunktionsprüfung wird zur Diagnose und Verlaufskontrolle von asthmatischen Erkrankungen, chronischer Bronchitis oder eines Lungenemphysems eingesetzt.

 

Labordiagnostik

Die Labordiagnostik umspannt ein weites Feld an Möglichkeiten zur richtigen Diagnosefindung. Uns steht Dank unseres Laborpartners „Labor Dr. v. Froreich“ ein erfahrener Partner zur Seite, welcheuns und ihnen  alle Möglichkeiten der modernen Labormedizin, von Klinischer Chemie bis hin zur Mikrobiologie,bietet

 

ENDDARMDIAGNOSTIK UND -THERAPIE

Eine der hervorstechenden Leistungen unserer Praxis besteht in der Diagnostik und konservativen Therapie von Enndarmerkrankungen. Hier bieten wir Ihnen mit Frau Grüner und Dr. med.Tustas zwei Kollegen mit großer Erfahrung zur Betreuung ihrer Problematik an.

 

DMP (DISEASE MANAGEMENT PROGRAMME)

Als Disease-Management-Programm (abgekürzt DMP) bezeichnet man ein systematisches Behandlungsprogramm für chronisch kranke Menschen, das sich auf die Erkenntnisse der evidenzbasierten Medizin stützt. Im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) werden diese Programme auch als strukturierte Behandlungsprogramme oder Chronikerprogramme bezeichnet. Ziel der DMP Programme ist es, Patienten, die unter chronischen Krankheiten leiden, durch eine gut abgestimmte, kontinuierliche Betreuung und Behandlung vor Folgeerkrankungen zu bewahren, eine koordinierte Zusammenarbeit von Haus- und Fachärzten sowie Krankenhäusern, Apotheken und Reha-Einrichtungen zu ermöglichen und Therapieschritte nach wissenschaftlich gesichertem medizinischen Wissensstand aufeinander abzustimmen. Wir bieten in unserer Praxis DMP Programme für KHK (koronare Herzerkrankung) und Diabetes mellitus Typ 2 an.

 

Psychosomatische GrundversorgunG

Körper und Seele lassen sich nicht trennen. So kann es wichtig sein, auch die psychischen Ursachen von Krankheitssymptomen zu berücksichtigen. Wir haben uns deshalb im Bereich Psychosomatik weitergebildet und beziehen, wenn Sie es wünschen, psychosomatische Aspekte in unsere Behandlung mit ein.


Wunschleistungen:

Darüber hinaus können Sie selbst die Initiative ergreifen und unser erweitertes Vorsorgeprogramm (von der GKV als Individuelle-Gesundheitsleistungen, kurz IGeL, bezeichnet) sowie unser Angebot für Erhalt, Förderung und Wiederherstellung Ihrer Gesundheit wahrnehmen:

 

ERWEITERTER GESUNDHEITS-CHECK

 

Reisemedizin

Beratung und Schutzimpfungen vor Auslandsreisen CRM-basiert. Reisen in bestimmte Regionen der Welt erfordern besondere Impfungen (Hepatitis A+B; Typhus; Hirnhautentzündung) und auch die Einnahme bzw. Mitnahme von Malariamedikamenten kann erforderlich sein. Viele Krankenkassen übernehmen sowohl Beratung als auch die Impfungen und Impfstoffe. Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig vor einer Urlaubsreise an(ca.6 Wochen vorher). 
Jede Impfung kann helfen sie zu schützen!

 

Naturheilverfahren

Wir betrachten die Naturheilverfahren als wertvolle Ergänzung und Erweiterung der Schulmedizin, Frau Dr. Dietz hat zudem eine abgeschlossene Zusatzausbildung in Naturheilverfahren absolviert. Vereinbaren Sie gerne einen Termin zur naturheilkundlichen Beratung.

  • Vitaminaufbaukur
  • Phytotherapie
  • Darmsymbioselenkung